Die Linke

Die Linke ist eine politische Partei in Deutschland. Der Name Die Linke leitet sich ab aus dem Anspruch einer linken politischen Orientierung mit „feministisch-sozialistischer“ Ausrichtung. Die Überwindung des Kapitalismus hin zu einem demokratischen Sozialismus ist das Ziel der Partei.

Zum Parteiprogramm
Katja Kipping, Bernd Riexinger Parteivorsitz
  • Gründungsdatum:

    16. Juni 2007

  • Hauptsitz:

    Karl-Liebknecht-Haus (Berlin)

  • Ausrichtung:

    Demokratischer Sozialismus, Antikapitalismus, Antimilitarismus, Feminismus

Sozial. Gerecht. Frieden. Für alle.

Überschrift

  • Einführung der Vermögensteuer: Vermögen oberhalb einer Million Euro soll mit 5% besteuert werden.
  • Die Erbschaftsteuer soll auf hohe Erbschaften erhöht werden. Normales, selbstgenutztes Wohneigentum bleibt freigestellt.
  • Körperschaftsteuer muss wieder auf 25% erhöht werden.
  • Auch in der Einkommensteuer sollen die unteren und mittleren Einkommen entlastet, die oberen stärker belastet werden: Der monatliche Grundfreibetrag soll auf 1.050 Euro zu versteuerndes Einkommen erhöht werden. Das bedeutet, dass Beschäftigte bis zu einem Bruttolohn von etwa 1.400 Euro im Monat keine Lohnsteuer zahlen müssen.
    Höhere Einkommen wollen wir stärker besteuern. Ab 70.000 Euro zu versteuerndes Einkommen im Jahr (entspricht 81.000 Euro Bruttoverdienst eines oder einer Alleinstehenden ohne Kinder) beträgt der Steuersatz 53%.
  • Die Abgeltungsteuer von 25% soll abgeschafft werden.
  • Das Ehegattensplitting wird durch familienfreundliche Steuermodelle ersetzt werden.
  • Die Stromsteuer für private Verbraucherinnen und Verbraucher sollen gesenkt werden.
  • Es sind zwei Stufen einer gesonderten Reichensteuer vorgesehen: 60% auf ein zu versteuerndes Jahreseinkommen oberhalb von 260.533 Euro und 75% auf die oberhalb einer Million Euro.
  • Obergrenzen für Manager- und Vorstandsgehälter: Jahresgehälter über einer halben Million Euro dürfen nicht mehr steuerlich abzugsfähig sein.
  • Das Kindergeld soll für alle Kinder auf 328 Euro erhöht werden. In Gegenden mit besonders hohen Mieten wird das Kindergeld wie die Kindergrundsicherung (zu versteuerndes Einkommen 573 Euro) durch entsprechend regionalisiertes Wohngeld ergänzt.

Die Linke. Die richtige Wahl?

Wir finden es mit dem Steuer-O-Mat heraus.

Jetzt herausfinden

Du willst dir das seitenlange Parteiprogramm selber nochmal durchlesen? Nur zu. Dann nimm dir aber genug Zeit.

Komplettes Parteiprogramm

7 von 96

europa

159 von 1855

landtag

64 von 630

bundestag

22000 Frauen

37000 Männer

59000 Mitglieder

Was ist ungerecht im deutschen Steuersystem?

Seien wir ehrlich, auf diese Frage hat wohl fast jeder eine ganz persönliche Meinung. Sehen wir mal …

Der Steuer-O-Mat: Fünf Fragen und fünf Antworten

Mit dem Steuer-O-Mat erfahren Sie blitzschnell, wie sich die Steuerpläne der Parteien zur …

Die Wahlprogramme der Parteien – die CDU/CSU

Zum Abschluss unserer kleinen Serie über die Wahlprogramme kommen wir nun zur CDU und CSU, die ein …