Viele Menschen gehen neben ihrer Haupttätigkeit noch einem zweiten Job nach. Sie haben dann eine Nebentätigkeit. Aus rechtlicher Sicht sind einige Dinge zu beachten: z.B. dass die Nebentätigkeit den Arbeitnehmer in seinem Hauptjob nicht einschränken darf, dass die Gesamtarbeitszeit innerhalb der zulässigen Höchstgrenze bleiben muss, dass es keine Interessenkonflikte zwischen den beiden Jobs geben darf und dass eine Nebentätigkeit möglicherweise genehmigungspflichtig ist. Und was sagt das Finanzamt zur Nebentätigkeit? Das reibt sich die Hände und hat für den Nebenjob direkt eine eigene Steuerklasse eingerichtet: die Steuerklasse VI. Alles, was in Steuerklasse VI landet, wird knallhart ohne Berücksichtigung von Grundfreibetrag, Familienstand, Vorsorgepauschale, etc. versteuert. Denn all diese Faktoren fließen schon in den Hauptjob ein.

Zurück zum Glossar