Der umgangssprachliche Begriff „Ökosteuer“ meint das Reformpaket zur ökologischen Steuerreform, das die Bundesregierung 1999 geschnürt hat. Das Paket enthielt als neue Steuerart die Stromsteuer. Andere (schon bestehende) Steuern wurden zudem angepasst (z.B. Erhöhung der Mineralölsteuer). Ziel der Maßnahmen war es, eine positive Wirkung zum Schutz der Umwelt zu erzielen. Auch nach 1999 gab es weitere Gesetzesänderungen, sodass die Ökosteuer immer wieder debattiert und bei Wahlkämpfen in Szene gesetzt wurde. Befürworter mahnen, wie wichtig der Kampf gegen die Erderwärmung sei, und Kritiker warnen vor einer hohen Steuerlast bei Privatpersonen.

Zurück zum Glossar