Umsatzsteuer wird auf sämtliche Waren und Dienstleistungen erhoben, die im Umlauf sind. Das heißt: Wer viel shoppen geht, hat schon mal ordentlich was für den Fiskus getan. Denn beim Bezahlen gehen schon mal 19 % Umsatzsteuer an den Staat – bzw. 7 % bei Lebensmitteln, Büchern und Zeitungen, Kunstgegenstände und Hotelübernachtungen. Bei diesen Zahlen klingelt es bestimmt bei einigen: 19 % und 7 % schon mal gehört, aber unter dem Begriff „Mehrwertsteuer“ abgespeichert? Ja, das ist richtig. Die Umsatzsteuer wird umgangssprachlich gerne als Mehrwertsteuer bezeichnet. Juristisch korrekt ist aber, von der Umsatzsteuer zu sprechen. (Allerdings werden bei „Mehrwertsteuer“ sicherlich auch die meisten wissen, was gemeint ist.)

Zurück zum Glossar