XBRL steht für eXtensible Business Reporting Language und ist ein Standard für den Austausch von Finanzinformationen. Wer seine Bücher und Geschäftsberichte in XBRL verfügbar macht, ermöglicht eine schnellere Weitergabe und Verarbeitung seiner Daten. Mit dem standardisierten Format lässt sich international arbeiten. Außerdem werden manuelle Aufwände für die Zuordnung von Daten eingespart. Unternehmen, die zur Buchführung verpflichtet sind, müssen seit 2012 eine E-Bilanz erstellen, die im XBRL-Format übermittelt wird.

Zurück zum Glossar